SOS-Kinderdörfer

Seit über 15 Jahren besteht eine freundschaftliche und fördernde Patenschaft zwischen Hevert und den SOS-Kinderdörfern, welche weltweit elternlosen und verlassenen Kindern ein sicheres Zuhause bieten.

Für die Treue erhielt Hevert anlässlich des zehnjährigen Engagements eine entsprechende Urkunde und freute sich über die Wertschätzung von Helmut Kutin, Präsident der SOS-Kinderdörfer, der Geschäftsführer Mathias Hevert stellvertretend für das ganze Unternehmen dankte.

Die SOS-Kinderdörfer unterstützen Kinder und Jugendliche in den ärmsten Ländern der Welt – und zwar direkt vor Ort und langfristig. Durch Patenschaften und Spenden finanziert, erhalten die Kinder und ihre Familien fachliche Betreuung und medizinische Versorgung. Viele Mädchen und Jungen besuchen dank dieser Unterstützung zum ersten Mal überhaupt eine Schule. Hevert unterhält seit 2003 eine Patenschaft mit einem SOS Dorf in Monrovia/Liberia sowie eine Patenschaft mit einem SOS Dorf in Dakar/Senegal.

Auf das Engagement bei den SOS-Kinderdörfern angesprochen, antwortet Mathias Hevert mit einem Leitsatz, der einige Jahre auch die Anzeigen des Unternehmens zierte: „Hevert-Arzneimittel ist eben ein Unternehmen mit Herz“ und bei Hevert in Nussbaum schlägt diese Herz für Kinder.

Das zeigt auch das Projekt „Gemeinsam für Gando“, bei dem Hevert sich in den Bau einer Schule in dem westafrikanischen Land Burkina Faso einbringt.

 

Sie haben Fragen zum sozialen Engagement der Hevert-Foundation? Schreiben Sie uns.