Gemeinsam für Gando

Schulbausteine-fuer-gando-schulkinder

Hevert-Arzneimittel ist sich seit jeher seiner sozialen Verantwortung bewusst und unterstützt regional, national und international soziale Projekte. Besonders am Herzen liegt Hevert das Engagement des Architekten Diébédo Francis Kéré, den das Unternehmen seit 2006 unterstützt. 1998 rief Kéré den gemeinnützigen Verein „Schulbausteine für Gando e.V.” ins Leben, um eine Grundschule in seinem Heimatdorf Gando im westafrikanischen Burkina Faso zu finanzieren. 2016 wurde der Verein in „Kéré Foundation e.V.“ umbenannt. Nur mit Spenden finanziert, widmet er sich der Förderung von Schulbildung, Gesundheit und Ernährung im Dorf Gando im westafrikanischen Burkina Faso. Im Rahmen der Aktion „Gemeinsam für Gando“ spendet Hevert 1 Cent je verkaufter Arzneimittelpackung an den Verein.

Mit Unterstützung der Kunden sind seit 2006 bereits rund 300.000 Euro an Spenden für die „Kéré Foundation“ zusammengekommen.

Unterstützen Sie den Verein „Kéré Foundation e.V.“

In Gando werden nicht nur Symptome behandelt

Durch die Philosophie „Hilfe zur Selbsthilfe“, die Verwendung natürlicher Baustoffe und die Beteiligung der örtlichen Bevölkerung bringt die „Kéré Foundation“ die Hevert-Unternehmenswerte perfekt zum Ausdruck, denn auch Hevert-Arzneimittel möchte mit seinen Naturheilmitteln die Selbstheilungskräfte der Menschen stärken und nicht nur die Symptome behandeln. Seit 2011 ist Hevert Hauptsponsor eines Schulneubaus und einer Bibliothek und fördert seit 2011 den Bau einer weiterführenden Schule in Gando.

Durch eine TV-Dokumentation war Geschäftsführer Mathias Hevert auf das spendenfinanzierte Schulbauprojekt von Diébédo Francis Kéré aufmerksam geworden. Der persönliche Kontakt kam kurze Zeit später zufällig auf einer Zugfahrt nach Berlin zustande. Zweimal hat der Unternehmer inzwischen mit seinen Geschwistern und Mitgesellschaftern das Dorf Gando in Burkina Faso besucht.

 

Gemeinsam-fuer-Kinder-Hevert-Gando-Slider-19

    Zurück zu den eigenen Wurzeln

    Für Diébédo Francis Kéré ist das Schulprojekt eine Lebensaufgabe. „Ich sehe meine Rolle darin, den Kindern in meiner Heimat bessere Chancen für eine lebenswerte Zukunft zu eröffnen“, begründet der Architektur-Dozent an der TU Berlin sein Engagement, das ihn wieder zurück zu den Wurzeln führt. Selbst in Gando geboren und aufgewachsen, erhielt Kéré als erster seines Dorfes die Möglichkeit, nach Deutschland zu gehen und dort eine Schulausbildung und im Anschluss ein Architekturstudium zu absolvieren. 1998 gründete er „Schulbausteine für Gando e. V.“ und erhielt für den nur aus Spenden finanzierten Bau der Grundschule in Gando einen der weltweit bedeutendsten Architekturpreise, den „Aga Khan Award for Architecture“.

    Erfahren Sie, wie sich das Projekt in Burkina Faso mit der Unterstützung von Hevert weiterentwickelt.