fbpx
Am 21. März ist Internationaler Tag der Wälder

Am 21. März ist Internationaler Tag der Wälder

Ein Spaziergang im Grünen zwischen Bäumen – das bedeutet für viele pure Erholung und Spaß. Der Wald, er gehört eben zu Deutschland, denn etwa ein Drittel der Landesfläche sind davon bedeckt.

Kaum vorstellbar, dass etwa 20 Millionen Hektar Wald weltweit, das sind 53 Fußballfelder, jedes Jahr vernichtet werden. In vielen Ländern sind weitere Bestände durch das Eingreifen des Menschen bedroht.

Diese Entwicklung ist besorgniserregend, aber wie kann man gegensteuern?

Eine wichtige Initiative ist die der Welternährungsorganisation FAO, sie hat am 21. März 2012 den Internationalen Tag der Wälder (International Day of Forests, IDF) ausgerufen. An diesem Tag wird jedes Jahr die Bedeutung der Wälder hervorgehoben und gefeiert. Lokale, nationale und internationale Anstrengungen sollen unternommen werden, um Aktivitäten mit Wäldern und Bäumen wie Baumpflanzkampagnen zu organisieren.

Für einen grüneren Planeten

Auch Hevert liegt viel an der Natur und damit am Schutz von Wäldern. Über die Hevert-Foundation unterstützt Hevert unter anderem den Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU) und die Stiftung „Plant for the Planet“, die Bäume pflanzt, um damit dem Klimawandel entgegen zu wirken.

Hevert wählt, wenn möglich, Geschäftspartner, die die Umwelt unterstützen. Ein Beispiel: Wer denkt daran, dass man mit dem Schalten einer Stellenanzeige Bäume pflanzen kann? Das geht – das Jobportal Yourfirm.de hat über die Aktion „Stellenanzeige pflanzt Baum“ für Hevert bereits fünf geschützte Bäume auf kontrollierten Kleinbauer-Flächen in Nicaragua gepflanzt.

Weitere Bäume pflanzt Hevert beim Surfen im Internet. Seit 2019 surft Hevert nachhaltig mit der umweltfreundlichen Suchmaschine Ecosia, die 80 % ihrer Gewinne in weltweite Aufforstungs-Programme investiert. Auch bei den Verpackungen der Hevert-Präparate steht der Umweltschutz an vorderster Stelle. Alle Verpackungen und Beipackzettel werden mit FSC® (Forest Stewardship Council®) Mix Papier hergestellt. Dadurch ist gewährleistet, dass das Holz für die Papiergewinnung aus Wäldern stammt, die umweltgerecht, sozialverträglich und nachhaltig genutzt werden.

Das sind kleinere Beiträge und dennoch sind sie bedeutend, um unseren Lebensraum gesund, nachhaltig und schließlich auch schön zu gestalten. Denn wir alle wollen doch weiter durch endlose, tiefe und naturnahe Wälder streifen.

Weitere Informationen zum Internationalen Tag der Wälder: http://www.fao.org/international-day-of-forests/en/