Wir supporten den „Salon Libertatia. Musik & Diskurs“ wieder!

Wir supporten den „Salon Libertatia. Musik & Diskurs“ wieder!

Vor zwei Jahren unterstützten wir das erste Mal den Salon Libertatia, weil wir es wichtig fanden, sinnstiftende Formate in der Nahe-Region, die Musik mit pro-demokratischen Gesprächen kombinieren, zu supporten. Wegen Corona wird es diesmal hauptsächlich digital stattfinden. Offline kann man sich ab 18. Juli die Fake-News Ausstellung vor dem Rathaus in Bad Sobernheim ansehen.

Im digitalen Raum vom 18. Juli –1. August 2020

Der gemeinnützige Verein IFM (Initiative für Freizeit und Musikkultur e. V.) verlagert sein Programm als Teil des diesjährigen Kultursommers Rheinland-Pfalz 2020 vordergründig in den digitalen Raum, um so weiterhin musikalische, künstlerische und pro-demokratische Akzente zu setzen. Dadurch werden sowohl die Künstlerinnen und Künstler unterstützt als auch ein relevantes Kulturangebot allen Interessenten online zugänglich gemacht. Eigens für das Festival werden exklusive Live Session-Videos der beiden Newcomer „The Holy“ (Finnland) und „Arvid Nero“ (Schweden) produziert und am 25. Juli und 1. August ausgestrahlt.

Ergänzend zu den beiden Konzertvideos und der Ausstellung werden Interviews mit Künstlern und Experten geführt. In Gesprächen mit Arvid Nero, dem Kultursommer-Geschäftsführer Prof. Dr. Jürgen Hardeck oder Markus Graf von pop rlp geht es unter anderem um die skandinavische Musikszene sowie die Situation von Kunst- und Kulturschaffenden in der Corona-Krise.

Performance von Dirk Baumanns

Die Performance von Dirk Baumanns am 18. Juli ist ein weiterer wichtiger Programmpunkt. Baumanns ist ein politischer Performancekünstler, der sich vorwiegend dem Klimawandel und Umweltschutz widmet. Ihm geht es um Aufklärung durch Erkenntnisgewinnung über seine Kunst. Mit der Zunahme von Leugnern des Klimawandels und der durch sie verbreiteten falschen Informationen hat er es sich auch zur Aufgabe gemacht, explizit Fake-News anzusprechen. Zudem fließen immer aktuelle Themen in sein Schaffen ein, wie etwa die Corona-Krise, Hamstern, Flüchtlingskrise, Rassismus,  oder Verschwörungstheorien. Für Dirk Baumanns sind alle Themen miteinander verknüpft. Mit seinen teils ironisch, teils schockierenden Bildern und Performances rüttelt er für Menschlichkeit und wissenschaftliche Wahrheitsfindung auf.

Das unterstützt die Hevert-Foundation gerne, denn das spiegelt sich auch in unseren Werten wieder: soziale Verantwortung, Forschungs- und Bildungsförderung sowie Umwelt- und Naturschutz.

Das Programm des „Salon Libertatia“ wird über www.initiative-fm.de bzw. den Facebook- und YouTube-Kanal der IFM ausgestrahlt.

Auszug aus der Lebensreform-Ausstellung von 2018. Die gesamte Ausstellung gibt es hier als E-Paper zu sehen: https://www.1kserver.com/5ed16b1e7cee3