Musik als Oase der Ruhe

Musik als Oase der Ruhe

Bei kleinen Herzpatienten können sich lange Klinikaufenthalte besonders nachteilig auf den emotionalen Zustand und die geistig-körperliche Entwicklung auswirken.

Die Geräuschkulisse – das tägliche Piepsen und Brummen der Kontrollgeräte – ist ausgesprochen belastend. kinderherzen-Musiktherapeutin Julia Hüging begegnet diesen Geräuschen mit angenehmen Klängen. Sie besucht selbst die jüngsten Herzkinder, um mit ihnen zu singen und zu musizieren. Mit, Glöckchen, Klangstäben und anderen Instrumenten öffnet sie eine Welt der Harmonie, in der die Kinder sich entspannen. Das fördert die Genesung.

Der Erfolg der Musiktherapie ist messbar. Häufig berichten Eltern, wie gut ihre Kleinen aber auch sie selbst dadurch zur Ruhe kommen. Nach turbulenten Tagen und Wochen nicht selten ein Segen. Therapeutin Julia Hüging weiß: „Musiktherapie bietet kleinen Langzeitpatienten eine alle Sinne umfassende Entwicklungsförderung, die einen Kontrapunkt im Klinikalltag bildet“

Toll, dass der kinderherzen e.V. ein solches Angebot ermöglicht. Für uns ein sehr guter Grund, dieses besondere Projekt für herzkranke Kinder zu unterstützen!

Mehr über die Arbeit der kinderherzen unter www.kinderherzen.de